Montag, 6. Februar 2017

Aqua-Gym / 27

Ich bin nicht gerade die Sport-Kanone par excellence, jedoch habe ich mir für diese Ferien schon einiges vorgenommen. Da es mir nun wieder um einiges besser geht als zu beginn der Ferien, dachte ich mir heute wäre ein guter Start um mit meinen Aktivitäten zu beginnen. Das schöne Wetter hat mich natürlich auch noch gerade enorm motiviert. Doch bevor ich mit den sportlichen Aktivitäten begann, habe ich heute noch etwas losgelassen.

Ich brachte meine Tochter Chelsea zum Flughafen. Ja so Abschiede sind halt einfach wirklich nicht immer ganz so einfach. Doch wir haben das wohl ganz gut hingebracht, es ist ja nicht für lange. Jaaaa und trotzdem ist da halt etwas Wehmut dabei, ist ja schon schön so einem wunder schönen Ort zu sein. Auf der Rückfahrt einfach mal ganz laut Musik gehört dazu gesungen und gemerkt, dass es ganz gut ist so wie es ist.


quelle:pinterest.com

Nach einem Strandspaziergang ging ich dann noch in den beheizten Pool und schwamm einige Längen. Beim Schwimmen, merkte ich immer besser wie ich loslassen konnte. Mit jeder Länge kam es mir vor als ob ich immer ein wenig mehr bei mir angekommen bin. Es wurde  ruhig in mir und ganz leicht. So begann ich dann mit meinen Aqua-Gymübungen und bin mir nicht so sicher ob ich morgen noch so leichtfüssig unterwegs bin wie ich es heute war. Ich hoffe es:)). Ja wenn ich schon mal dran bin dann richtig und nicht nur so ein paar Übungen, wenn schon denn schon. Das Maas habe ich wohl noch nicht so ganz getroffen. Ich lasse mich mal überraschen. 

In das Meer habe ich mich mit meiner noch nicht ganz auskurierten Erkältung nicht gewagt, aber das werde ich sicher noch tun. Denn es gibt für mich ein Ritual, wenn ich am Meer bin wird gebadet egal wie warm oder kalt es ist. Da gibt es keine Ausnahme. (Gott sei Dank war ich noch nie in Alaska, da würde ich wohl eine Ausnahme machen). Für das Meer habe ich noch etwas Zeit, das kann ich alles noch tun.

Für heute habe ich mal meine Tochter losgelassen und die inneren Ausreden warum noch nicht mit Sport begonnen werden konnte. 

bis bald Karin



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen